Suche
  • Moritz Kreis

Veranstaltungshinweis: „Die neue Datenschutzgrundverordnung: Was muss mein Unternehmen oder Verein j


Eupen, 25.05.2018. Am Freitag, dem 15. Juni 2018, lädt der ostbelgische EU-Abgeordnete Pascal Arimont (CSP-EVP) ab 12.00 Uhr zu dem Mittagsworkshop „Die neue Datenschutzgrundverordnung. Was muss mein Unternehmen oder Verein jetzt tun?" ins Eupener Hotel Ambassador Bosten (Haasstraße 81) ein. Gemeinsam mit Datenschutzexperten der Europäischen Kommission, der IT-Branche sowie Rechtsanwälten soll bei dieser Gelegenheit auf die gängigsten Fragen der neuen Datenschutzbestimmungen eingegangen und im Rahmen des Möglichen Lösungsansätze für die persönlichen Anliegen der Teilnehmer geboten werden.


Für wen gilt die Datenschutzgrundverordnung? Welche Ausnahmen gibt es für kleine Betriebe bzw. kleine VoGs? Welche neuen Arbeitsabläufe sind notwendig, um die neuen Vorgaben einzuhalten?– diese und weitere praktischen Fragen sollen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt stehen.


„Ab dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung in vollem Umfang anwendbar. Dies hat zur Folge, dass die gleichen Datenschutzbestimmungen EU-weit gelten werden. Das ist aus Verbrauchersicht ein großer Fortschritt, denn die Nutzer erhalten wichtige neue Auskunfts-, Lösch- und Widerspruchsrechte. Um diesen hohen Datenschutz gewährleisten zu können, müssen die neuen Vorgaben von allen Unternehmen und Organisationen eingehalten werden. Das gilt natürlich für die großen Tech-Konzerne wie Facebook, Google, oder Amazon, um beispielsweise Skandale wie den um Cambridge Analytica zu verhindern. Aber auch KMU und Vereine müssen sich an die neuen Regeln halten. Diese verfügen aber oftmals nicht über das notwendige Know-how, die Verpflichtungen sofort korrekt umzusetzen. Erschwerend kommt hinzu, dass es – trotz meiner Nachfragen beim für Datenschutz zuständigen Staatssekretär und der Datenschutzkommission – in Belgien nahezu keine Informationen in deutscher Sprache gibt. All das macht die Umsetzung im Alltag hier vor Ort nicht leicht und führt zu Unsicherheit. Wir wollen bei unserem Workshop Klarheit schaffen, konkret informieren und auch auf die praktischsten Fragen eingehen“, erklärt Pascal Arimont zum Hintergrund der Veranstaltung.


Als Experten konntenAnne Schilmöllervon der Europäischen Kommission (Generaldirektion Justiz und Verbraucher) sowie die Rechtsanwälte Reiner Palmund David Hannen(Kanzlei Zians & Haas) gewonnen werden. Der Web-Entwickler David Mattar(CLOTH. kreativburo) wird über die praktische Umsetzung für Webseiten berichten.


Das Publikum ist herzlich dazu eingeladen, konkrete Fragen an die Experten zu richten und mitzudiskutieren. Die Teilnahme ist frei. Da ein Imbiss vorgesehen ist, wird um vorherige Anmeldung im Europahaus Ostbelgien (Gospertstraße 18-20, 4700 Eupen – Tel 087/65.34.51 – E-Mail arimont@europahaus.be) bis zum 5. Juni 2018 gebeten.

40 Ansichten

© 2019 CSP Ostbelgien

info@csp.pdg.be

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Twitter Social Icon