Eine Ode an die Weiblichkeit!
Drucken E-Mail

Der 8. März ist vielen ein Begriff: Weltfrauentag.

Gestern wurden nicht nur die Frauenbewegungen laut (es ist schliesslich quasi ihr Tag),  auf einmal melden sich alle zu Wort, über Frauen, ihre Rechte, die drohenden Missstände... Die Welt schaut auf seine Frauen. Danach... Ruhe, Stille, alles scheint gesagt.


Wir sollten den Weltfrauentag umtaufen ! Wir sollten ihn umtaufen in den Welttag der Weiblichkeit. Frauen sollten ihren Tag dazu nutzen ihre Weiblichkeit, ihr "Frau Sein" zu zelebrieren, zu feiern, zu manifestieren.

Die Ungerechtigkeiten zwischen Männern und Frauen, die Gewalt gegenüber Frauen und die Banalisierung dieser Gewalt, die diskriminierenden Stereotypen, all dies sind Missstände, die eine Gesellschaft anpacken muss, wenn sie Frauen in ihrem Dasein und ihrer Entwicklung gerecht werden will.

Dabei sollte nicht das Grundprinzip herrschen « Frauen und Männer gleich », denn das bedeutet alzu oft, dass Frauen sich den Männern angleichen müssen- und das kann doch keine Forderung sein, die gerecht ist? Ich will als Frau auch Frau sein können und dürfen.


In unserer Gesellschaft sind die Symbole für Erfolg und Macht männliche Symbole: eine stillende Mutter wird nicht als machtvoll oder erfolgreich gesehen. Erst wenn diese ihr Baby beiseite legt- also ihre Mutterrolle ablegt, sich in dunklen Farben und Sacko kleidet- also männliche Kleidungsattribute anlegt, ihr Haar zurückbindet und in ihrer Sprache so wenig Emotionnen wie möglich zeigt- und somit die Sprache der Männer übernimmt, dann könnte sie eventuell die von unserer Gesellschaft als erfolgreich, machtvoll und ganz sicherlich auch als Vertrauenswürdig erachtet werden die Herausforderungen unserer Gesellschaft anzupacken und Lösungen zu finden.

Frauen sollten dafür einstehen weiblich sein zu dürfen. Frauen sollten dafür einstehen so sein zu dürfen, wie sie es wollen.

 

Frauen sollten dafür einstehen, dass Wirtschaft, Maschinenbau und Mathematik Interessenbereiche sind die weiblich sein können. Frauen sollten dafür einstehen, dass Autoschlosser, Anstreicher und Metzger Berufe sind die weiblich sein können.

Vielleicht sollten wir von den Frauen nicht mehr verlangen ihre Weiblichkeit abzulegen, damit sie sich den Männern angleichen, sondern die Männer dazu auffordern sich etwas mehr Weiblichkeit zuzulegen...

 

Nicole De Palmenaer

 

warez,full,programlar,forum full programlar fatura ode Film izle Dizi izle,Seyret Bilgi Blogu tema indir Android Hack